Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 25. Dezember 2004, 02:56 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Katastrophe

„Wenn je eine solche Katastrophe über die Menschheit hereinbrechen sollte, daß eine einzige Religion alles überschwemmte, dann müßte Gott für eine zweite Arche Noah sorgen, um seine Geschöpfe vor seelischer Vernichtung zu retten.“
Rabindranath Tagore (1861-1941, Dichterphilosoph) in seiner Eröffnungsrede auf dem Parlament der Religionen in Kalkutta im Jahre 1937

Samstag, der 25. Dezember 2004, 02:16 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

„Am schlimmsten

verhält sich die inhaltliche Intoleranz, weil sie die fremden Überzeugungen nicht nur formal, sondern auch mit allen Mitteln bekämpft. Darin meint sie irrtümlicherweise eine gottgewollte Verpflichtung zu sehen. Es ist diese Intoleranz gewesen, die im Namen Gottes die Inquisition und Kriege zuließ. Der Ausschließlichkeitsanspruch, der einer solchen inhaltlichen Intoleranz innewohnt, ist nur ein Blendwerk der menschlichen Eitelkeit. Auf Gott kann und darf er nicht gegründet sein.

Wer für sich allein das göttliche Geheimnis beansprucht und auf der Ausschließlichkeit des eigenen Anspruchs beharrt, neigt zur Vereinheitlichung. Es ist eine Vereinheitlichung, die aus dem Elend resultiert, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein. Das Elend der absoluten Wahrheit ist nicht ein Elend für diese Wahrheit selbst, sondern ein Elend unseres Anspruchs auf diese Wahrheit.“
Prof. Dr. Ram Adhar Mall (Philosoph)

Samstag, der 25. Dezember 2004, 01:42 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ich halte Jasper seine "Aussagen"
auch für Hausgemacht.

Samstag, der 25. Dezember 2004, 01:29 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Alle Ausschließlichkeitsanschauungen

haben eine Weltherrschaft zum Ziel. Karl Jaspers hat im Namen seines philosophischen Glaubens den Absolutheitsanspruch des Christentums in aller Schärfe zurückgewiesen und hat gemeint, daß man sich einem solchen Anspruch gegenüber nicht neutral verhalten kann. Daher ist es eine Forderung der Kommunikation nach Jaspers, ‘den Absolutheitsanspruch des Glaubens wegen des darin liegenden Abbruchs der Kommunikation aufzugeben ohne die Unbedingtheit des eigenen Glaubens zu verlieren’.

Jaspers findet die Gewißheit der Theologen, im endgültigen Besitz der Wahrheit zu sein, erschreckend. Er sagt: 'Zu den Schmerzen meines um die Wahrheit bemühten Lebens gehört, daß in der Diskussion mit Theologen es an den entscheidenden Punkten aufhört ..... Wer im endgültigen Besitz der Wahrheit ist, kann nicht mehr mit anderen richtig reden, - er bricht die echte Kommunikation ab zugunsten seines geglaubten Inhalts.'

Was Jaspers an der christlichen Offenbarung zurückweist, ist ihr Absolutheitsanspruch nach außen; denn diese Offenbarung läßt neben sich keine andere gelten. Den Absolutheitsanspruch des Christentums hält Jaspers für hausgemacht und für eine dogmatisch bestimmte Glaubenswahrheit. Es liegt in der Konsequenz seiner Ablehnung der Einmaligkeit der christlichen Offenbarung, daß er in seinem Buch ‘Ursprung und Ziel der Geschichte’ die Weltachse pluralisiert."
Prof. Dr. Ram Adhar Mall (Philosoph)

Samstag, der 25. Dezember 2004, 01:01 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Klar doch, ANTIJESUS
Die Atheisten und Humanisten.
Wer den sonst.
Hehe

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:57 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wer ist das?

„Seit zweitausend Jahren stärken sie der christlichen Moral den Rücken, mit dem Erfolg, daß der Patient dem Zusammenbruch näher ist als je zuvor. Seit zweitausend Jahren predigen sie die Liebe und schneiden einander die Hälse ab. Und immer steht die gleiche Sorte von moralischen Meuchelmördern auf dem Markt und schwenkt das Weihrauchfaß über sich selbst als Bannerträgerin der Kultur!“
Otto Mainzer (geb. 1903), in: Prometheus Bd. II
Aus „Das Buch der Meditation“, herausgegeben von Hans Christian Meiser - Ausgewählte Gedanken für jeden Tag, Goldmann Verlag, München, 1987, ISBN 3-442-10164-6, Seite 81

Welche Leute mögen das wohl sein?

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:48 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Es gibt auch WEISSER, BRAUNE, ROTE, BLAUE
Schmetterlinge, nur um einiges zu nennen.
Aber die Lehre des Bilischen Glaubens
ist die einzige richtige Lehre

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:43 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Schmetterlinge sind gelb

„Im letzten Sommer machte ich einen Spaziergang mit Kindern. Wir blieben vor einem Pfauenauge stehen. ‚Siehst du den Schmetterling?’ fragte ich den Jungen. ‚Das ist kein Schmetterling’, sagte er, ‚Schmetterlinge sind gelb.’ Er hatte bisher nur Zitronenfalter gesehen. Mein Vergleich ist kindlich, aber er sagt, was ich sagen will: Es gibt Menschen, die meinen, Heiligkeit sei nur in einer bestimmten ‚Farbe’ - nach dem Muster einer einzigen Lehre - möglich. Das ist ein Irrtum. Ich habe bisher den Eindruck, daß er unter den gläubigen Menschen des Westens verbreiteter ist, als in Asien.“
Aus „Der Tiger singt Kirtana“ von Melita Maschmann, Otto Wilhelm Barth Verlag, Weilheim, 1967, Seite 147

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:40 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Die Atheisten und Humanisten fallen doch
immer wieder auf die Nase.
Looooooooool

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:38 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ÖHMM.
Und was ist HOLGER ???????????????????????
Antwort.
Auch abartig.
Hihi

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:34 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Vater Unser!
Bleibe bloß im Himmel!
Wie nützlich ist Uns dein Name!
Dein Reich diene zur Vertröstung!
Dein Wille geschehe im Himmel, wie Unser Wille auf Erden!
Für Unser tägliches Brot gib Uns den Belag reichlich!
Erhalte Uns Unsere Steuerparadiese und die Zinsen Unserer Schuldiger!
Führe jene nicht in Versuchung, sondern erlöse Uns vom Sozialismus!
Denn Unser ist der Reichtum, die Macht und die Herrschaft jetzt und solange wir wollen!
Amen!
Ilse Kopp
Aus „Vom Glockenklang zum Kriegsgesang“ von Lienhard Pallast, Lienhard
Pallast Verlag, Hennef (Sieg), 1998, ISBN 3-98oo940-4-9, DM 24.00, Seite 126

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:30 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin dafür, dass alle Menschen sich zu Atheisten taufen lassen. ES DARF NUR NOCH ATHEISTEN AUF DER WELT GEBEN! CHRISTEN SIND ABARTIGE HUNDEMENSCHEN!

Samstag, der 25. Dezember 2004, 00:01 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Das abschlachten andersdenkender,
besonders der Christen,
besorgen ja bekanntlich heutzutage
die KOMUNISTEN

Freitag, der 24. Dezember 2004, 23:39 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Christliche Mission

Ein ganz kleiner Auszug aus der christlichen Geschichte.

„Es scheint, als habe die Glaubenswut der Christen von Zeit zu Zeit ein Abschlachten Andersdenkender verlangt, um sich in den zum Himmel schlagenden Flammen zu kühlen“.
Aus „Hexenwahn“ (Hexen in Geschichte und Gegenwart) von Hans-Jürgen Wolf, Gondrom Verlag, 1994, ISBN 3-8112-1163-3, Seite 18

„Der Höhepunkt des Kampfes gegen das Heidentum wurde dann im 5. und 6. Jahrhundert unter den oströmischen Kaisern Theodosius II. (408 bis 450) und Justinian I. (527 bis 565) erreicht. Theodosius II. erließ eine Reihe einschneidender Gesetze gegen die Heiden: Ab 416 wurden alle Nichtchristen aus staatlichen Ämtern verbannt, 418 wurde durch Gesetz die Verbrennung alles antichristlichen Schrifttums angeordnet, 423 wurden diejenigen mit Verbannungs- und Gütereinzugsstrafen belegt, die an heidnischen Opfern teilgenommen hatten, 435 und 438 schließlich wurde für die Ausübung heidnischer Kulte die Todesstrafe ausgesprochen.
Unter Theodosius II. geschah auch der bestialische Mord an Hypatia, der letzten großen Philosophin des Neuplatonismus. Sie wurde 416 in Alexandrien von christlichen Mönchen hinterrücks überfallen, in die Kirche geschleppt, entkleidet und mit Glasscherben buchstäblich zerfetzt. Der Mord geschah mit Billigung des Bischofs Kyrill von Alexandrien (gestorben 444), der damals seinen Haß gegen Andersgläubige auch mit blutigen Ausschreitungen gegen die Juden in Alexandrien befriedigte, die Synagogen niederreißen und etwa 40 000 Juden abschlachten ließ.
Aus „Das Schwarzbuch der Weltgeschichte“ von Hans Dollinger; Komet, MA-Service und Verlagsgesellschaft mbH; Frechen, ISBN 3-933366-17-8, 1999, Seite 79

„Wäre nur eine Religion in der Welt, so würde sie stolz und zügellos despotisch sein.“
Friedrich der Große (König von Preußen, 1712-1786)
Aus „Das große Handbuch der Zitate“ von Eberhard Puntsch, Signa Verlag, Berlin, 1997, ISBN 3-332-00818-8, Seite 22

Wie sagte der Herr Jesus Christus?:
„Ich bin nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“ (Matthäus 10.34)

Andersdenkende nicht verstehen und nicht respektieren, daß gehört zum zentralen Christentum, das ist christliche Tradition.

Freitag, der 24. Dezember 2004, 23:31 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Herbert Ferstl
seine Familie und Umgebung
sollte sich für den Herbert schämen

Freitag, der 24. Dezember 2004, 23:27 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FERSTL
Und was bist Du für ein erbärmlicher
Jammerlappen.

Freitag, der 24. Dezember 2004, 23:25 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und warum sollte GOTT eine
Drecksau sein ?

Offenkundig hast Du nie das AT gelesen!!?
Da stellt sich Scotty sogar als Ober-Drecksau vor!!!

Freitag, der 24. Dezember 2004, 23:18 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Es gibt KEIN Mörder Gott.
Und warum sollte GOTT eine
Drecksau sein ??????????????????????
Schlieslich macht HERBERT FERSTL
sich zur Drecksau.

Freitag, der 24. Dezember 2004, 22:50 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Weder Christen noch GOTT (nicht Scotty)
schaffen das Leid der Welt.

Aber dann ist Scotty eine ganz schoene Drecksau. Wenn er angeblich nicht fuer das von Menschen erzeugte Leid verantwortlich ist und dennoch in seiner grossen Liebe tatenlos zuguckt (ohne zu regulieren - so wie im AT) ist er ein richtiger Spanner und Perversling.

Ich wusste es ja schon immer: Scotty ist ein Moerderscotty!!

Freitag, der 24. Dezember 2004, 22:41 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Weder Christen noch GOTT (nicht Scotty)
schaffen das Leid der Welt.
HERBERT FERSTL
Es sind nur die Atheisten und vieleicht
auch die Humanisten

Freitag, der 24. Dezember 2004, 22:37 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das Leid der Welt schaffen die Gottlosen.

Nee. Das Leid der Welt schaffen entweder die GLAEUBIGEN oder ihr Scotty!! Atheisten sind weder allmaechtig noch allwissend, deshalb kann nur ein Scotty derart in der Welt agieren. Dass er das nicht tut ist evident.

Freitag, der 24. Dezember 2004, 22:17 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

http://db1.fotocommunity.de/neu/pic/29/2206829.jpg

Das Bewusstsein
schläft in den Steinen,
träumt in den Pflanzen,
bewegt sich in den Tieren,
läuft umher in den Menschen,
wacht auf in den Genies!
lächelt in den Weisen!

http://www.maieutique.org/images/Pics/Ramana/Portraits/portrait6.jpg
http://www.vedanta-newyork.org/photo_gallery/photos/samadhi_face.jpg

DAS Bewusstsein!
Nicht die Bewusstseine!

Freitag, der 24. Dezember 2004, 20:42 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Das Leid der Welt schaffen die Gottlosen.

Freitag, der 24. Dezember 2004, 20:32 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Weihnachten

Jesus Geburtstag feiern?
Den Geburtstag eines Mannes feiern, in dessen Namen in 2000 Jahren über 100 Millionen Andersdenkende verfolgt, gefoltert, getötet, ermordet wurden?

Die bessere Art Weihnachten zu feiern, wäre, das Licht im Menschen zu feiern! Im Menschen selbst liegen enorme Möglichkeiten!

Woher hat Mozart seine wunderbare Musik erhalten? Aus sich selbst!
Woher hat Goethe seine schönen Dichtungen geholt? Aus sich selbst!
Woher hat Einstein seine Erkenntnisse erarbeitet? Aus sich selbst!
Woher hat Buddha seine Erleuchtung geholt? Aus sich selbst!
Woher hat Feuerbach seine Einsichten gewonnen? Aus sich selbst!
Woher hat Laotse seine Einsichten geholt? Aus sich selbst!
Woher hat Gandhi seine friedliche Kampfkraft entwickelt? Aus sich selbst!
Woher hat Shirley MacLaine ihre kreativen Fähigkeiten erhalten? Aus sich selbst!
usw.

Woher haben die Erleuchteten, Dichter, Künstler, Maler, Wissenschaftler, Genies ihre herausragenden Werke erhalten?
Sind sie vom Himmel gefallen? Haben sie sie gekauft? Haben sie sie auf der Straße gefunden? Haben sie sie in Büchern gefunden? Haben sie sie von den Reichen erhalten? Haben sie sie von den Mächtigen bekommen? – Nein! – Sie haben sie in sich selbst gefunden! Durch Ideen, Eingebungen, Träume, Visionen, Geistesblitze, Vernunft, Empfindungen, usw.

Das Licht der Erkenntnis wohnt im Menschen selbst!
Ob es einen Jesus gegeben hat oder nicht, ist bedeutungslos. Die Reichen, Mächtigen und Fundamentalisten haben ein Interesse daran, das Licht der Erkenntnis auf die Person Jesus zu beschränken, weil sich dann die Masse der Unwissenden besser beherrschen und abzocken lässt.

Darum, o Mensch: Erkenne Dich selbst!
In Dir selbst wohnt das Licht der Erkenntnisse, der Erleuchtungen, usw.
Die Weihnachtslichter sind Symbole der Möglichkeiten im Menschen!

Freitag, der 24. Dezember 2004, 19:49 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich lese aus Deinem letzten Satz heraus, das Jesus gar Schuld sei, das es soviel Mord und Elend gibt.
Das würde ich gerne verstehen, dendas leuchtet mir nicht sonderlich ein.

Zaehl nur mal jene, die in seinem Namen gestorben sind/ ermordet wurden. Ohne einen religioesen Narren namens Jesus waere das alles nicht passiert...

Freitag, der 24. Dezember 2004, 19:47 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Was da die verhungernden Kinder betrifft: Wer hält irgendjemanden auf, solche Kinder zu speisen, damit sie dann den Herrn umsomehr preisen?

Also, was haelt Dich als wahren Christ auf, all Deinen Besitz zu verkaufen und ihn den Armen zu geben? Der Teufel gar?

Freitag, der 24. Dezember 2004, 19:45 Uhr
Name: H
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und warum sollte man die Kleinen auf Christus verweisen, damit sie ihn preisen und vor allem, wofür sollten insbesondere die täglich verhungernden Kinder in der dritten Welt ihn preisen ?"


Holger, gerade du solltest die verhungernden Kinder in der dritten Welt preisen - gäbe es sie nicht, dann hättest du keine Argumente gegen das Christentum!

(P.S.: Merkst du nicht, was für eine Witzfigur du bist?)

Ergo - zumindest nach dieser Logik - beinhaltet das Christentum per se verhungernde Kinder in der dritten Welt

Wuahhahahhaha...

Jaaaaa, jawoll, ich preise das Christentum... schafft es doch erst das Leid in dieser Welt!!!

Gästebuch-Archiv
937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >