Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 11. Januar 2005, 08:41 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Wie Schamlos der ehemalige Christ
HERBERT FERSTL ist,
hat Er selber in ein Posting vor
einiger Zeit hier zugegeben.
Er vergeht sich sogar an seine
eigenen Kinder.

Dienstag, der 11. Januar 2005, 07:06 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Alsoimmer wird vom herzallerliebsten jesulein und dem gottle geredet, aber keine spricht vom teufel,
der doch alle armen Sünder aufnimmt. Mich wundert, daß die Ursache der großen Flut an der vermeindlichen Sünde hängt, also teuflische Gelüste! Aber ein gottle hatte bestraft.Ist das nicht lächerlich? Da rennen sie in die Kirchen, ein "Gedenkgottesdienst", sogar der grüne Fischer ist dabei. Das grüne Programm sah aber früher einmal ganz anders aus.
Und wie der Fischer in den prachtvollen Häusern bei den Indonesiern verhandelt! Ist doch wohl ein Witz! Armes Land? Arme und Reiche gibt es überall.
Gestern brachten sie im Fernsehen einen interessanten Einblick in den Iran. Da wurde nach dem Erdbeben auch gespendet, aber die Armen sitzen immer noch in armseligen Hütten und von einem Aufbau ist aber gar nichts zu spüren.
Die werbewirksamen Spender kotzen mich an. Die haben die Möglichkeit der steuerlichen Absetzung, während ein Kind mit seiner Spende in Höhe seines
Taschengeldes mehr Anerkennung verdienen müßte.
Aber Schumi ist ja interessanter! Teufel, Teufel!

Dienstag, der 11. Januar 2005, 04:22 Uhr
Name: Alex
E-Mail: xan@host.com
Homepage: http://peacelink.topcities.com/map.html

</textarea>

Dienstag, der 11. Januar 2005, 00:31 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:
1. Nein, ich wollte Hoffnungslosigkeit nicht mit Atheismus gleichsetzen, da ich ja nicht beurteilen kann, woraus ihr eure Hoffnung schöpft. Aber ich weiß, woraus ich meine schöpfen kann. Obwohl es mir z.T. schon schwergefallen ist, da ich selbst noch ganz am Anfang stehe.

2.Ich denke, Zeremonien, wie z. B. Beerdigungen, sind für den einen wichtige Bestandteile im Beisein anderer die notwendige und selbsterhaltende Trauerleistung zu erbringen. Für den anderen mag so etwas lästig oder sogar quälend sein. Nur gefühlskalte Menschen werfen anderen Gefühlskälte vor, wenn sie deren Art zu trauern nicht verstehen und deshalb negativ über sie urteilen.
Ich wünsche dir, dass dein Leben weiterhin ohne nennenswerte Unbill verläuft.
Gruß, greyman

Dienstag, der 11. Januar 2005, 00:12 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Besonders die Religionspädagogen sieht Hubertus Fritzsching an seiner Bert-Brecht-Schule gefordert. Eine Meinung, die Schulreferent Dieter Wolz teilt. „Man wird über die schwierige Frage sprechen müssen, wie eine solche Katastrophe zu unserem Bild vom gütigen Gott passt.“ Über Spendenaktionen zugunsten der Opfer würde sich Wolz freuen. An etlichen Schulen werden sie bereits vorbereitet.

aus:
http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=288448&kat=10

Tja, da kann man nur gespannt sein, welche Schamlosigkeiten sich die Religionslehrer gegenueber den Kindern einfallen lassen. Oh guetiger Scotty... LOOOOOOOOL!

Montag, der 10. Januar 2005, 23:43 Uhr
Name: Pills
E-Mail: pill@msn.com
Homepage: http://pills.wowows.com/

I like:send and accept your euromusics. I like:Joy Peters,Fancy,Divine,P. Schilling,Bad Boys Blue,Lime,M.Talking,London Boys,etc... Send me one E-mail.My Engish is weakly.

Montag, der 10. Januar 2005, 22:02 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

Ich bin mir gerade sicher, dass der Glaube - in welcher Form auch immer - sehr vielen Menschen die Kraft gibt, Katastrophen und Aufgaben zu meistern, ohne zu verzweifeln.

Das bezweifelt auch niemand. Ich fuer mich habe gelernt, mit der Unbill des Lebens - sollte tatsaechlich mal eine auftreten, bisher gab`s keine nennenswerten - selbst fertig zu werden. Des "eigenen Glueckes Schmied" zu sein funktionierte bisher sehr gut.

Frappierend ist dabei nur, dass z.B. meine Art zu "trauern" sich von der Art der meisten Menschen unterscheidet. Ich brauche z.B. keine Beerdigungszeremonie, um von einem Menschen "Abschied" zu nehmen.
Alsbald gilt man aber bei einigen Zeitgenossen als gefuehlskalt, teilnahmslos, etc., obwohl das gar nicht zutrifft. Alles andere waere fuer mich aber Heuchelei. Macht man also gute Miene zum Spiel der Anderen wegen der Anderen? Oder geht man aufrecht seinen Weg und verzichtet auf den einen oder anderen Freund"?

Montag, der 10. Januar 2005, 21:53 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

Eben die Hoffnung ! Ist das nicht Grund genug ? Oder ist Hoffnungslosigkeit etwa erstrebenswerter ?

Setzt Du dabei "Hoffnung = GLAUBE" und "Hoffnungslosigkeit = Atheismus"?

Montag, der 10. Januar 2005, 21:51 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

...fest steht ich lebe jetzt und glaube jetzt.

Das will Dir ja auch gar niemand streitig machen. Du warst (angeblich) mal Atheist und GLAUBST jetzt - und ich war mal (angeblich) Christ und GLAUBE nun nicht (mehr).

Jeder von uns beiden kennt als die andere Seite der Medaille.

Montag, der 10. Januar 2005, 21:47 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hej Marcus,

Hilfe und Solidarität positiv und als Change eines weiteren/schnelleren/größeren Zusammenwachsens der Menschenheit sehen.

Irgendwie fallen mir da die Sprueche der Globalisierer ein. Immer hoeher, weiter, schneller...

Hast Du schon mal daran gedacht, dass es Voelker geben koennte, die gar kein Interesse haben am "Zusammenwachsen", weil sie befuerchten, ihre kulturelle Identitaet zu verlieren? Was Du fuer Dich als "positiv" bezeichnest, muss es noch lange nicht fuer einen anderen Menschen sein.

Montag, der 10. Januar 2005, 21:43 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Marcus,

Schließlich wachen viele Menschen denen es an nichts fehlt angesichts solcher Katastrophen aus ihrer Gleichgültigkeit auf und fangen an nach zu denken...

Da habe ich so meine Zweifel. Mit Spendengeldern laesst sich dauerhaft nicht viel aendern - und noch weniger mit Urlaubsreisen zu Dumpingpreisen.
Und wieviele der derzeitigen Spender nun nicht mehr ihr billiges Fleisch und ihren billigen Kaffe bei LIDL & Co kaufen sondern ueber FairTrade, Hand in hand, TransFair, etc. da bezweifle ich, dass das mehr als einige Handvoll sind.

Die Mehrheit der Grossspender hat eh Publicity als Intention, die Mehrheit der "Mittelklasse"-Spender hat die steuerliche Absetzbarkeit und vielleicht das "gute Gewissen" im Kopf.

Dauerhaft aendern wird sich so gut wie gar nichts!

Montag, der 10. Januar 2005, 21:36 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Homer,

Und ob wegen einer Gottheit Tier- oder Menschenopfer, der Unterschied ist lediglich graduell, die Grausamkeit ist die Gleiche, ob gegen Mensch oder Tier.

Danke. Sehe ich genauso.

Montag, der 10. Januar 2005, 21:21 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Holger,

Dann sollten wir doch statt "Gedenkgottesdienste", welch ein Zynismus, für die verreckten Menschen lieber "Dankgottesdienste" zu Ehren des "lieben Vaters im Himmel" abhalten !

Das sag` ich doch schon die ganze Zeit. Deus vult! heisst es; warum nur freuen sich die GLAEUBIGEN nicht, sondern ziehen lange Gesichter. Gar ist es vielleicht nicht Scottys Wille, dass so viele Millionen Menschen so viele Millionen Euros spenden und somit das Ergebnis seines zerstoererischen (aber heilsamen?) Machwerks (Tsunami) schmaelern?
Zynismus pur - ich weiss. Aber wenn ein GLAEUBIGER wie Marcus hier mit einer Anzahl von Moeglichkeiten einer scottlichen Intention um sich wirft - die nicht zu verstehen, nur zu GLAUBEN ist - haetten meine (aus menschlicher Sicht) zynischen Thesen ebenso gleichrangigen Wert. Wenn Scotty in seiner ach so grossen Liebe so zynistisch ist, einige 100.000 Menschen jaemmerlich krepieren zu lassen, um eventuell..., vielleicht..., wenn moeglich..., unter Umstaenden..., wenn man daran GLAUBT..., beide Augen und die Huehneraugen zudrueckt... bla, bla, bla... eine noch groessere Katastrophe zu verhindern, dann waere er ein Moerderscotty und nicht der, zu dem man kleine Kinder ehrfurchtsvoll (und autosuggestiv) beten laesst.

Und ich frage mich, warum sich nicht alle GLAEUBIGEN dieser Welt in ihrem kollektiven Wahn in einen kollektiven Selbstmord stuerzen - um gar Schlimmeres zu verhueten? Welcher GLAEUBIGE will beweisen, dass das nicht so waere?

Man traefe sich doch alsbald im Jenseits beim Kaffee!

Gruesse
Herbert

Montag, der 10. Januar 2005, 20:56 Uhr
Name: kamila179
E-Mail: kamila179@yahoo.com
Homepage: http://swimsuit.daily-search.com/

hi i am a BIG fan of your books!

Montag, der 10. Januar 2005, 20:20 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nachtrag zu Holger:
"Nur damit haben wir zum Nutzen der Menschheit Erkenntnisse über Naturgesetze erlangt und nicht mit "Gotteserfahrungen" und geglaubte religiösen Dogmen !"

Ich bin mir gerade sicher, dass der Glaube - in welcher Form auch immer - sehr vielen Menschen die Kraft gibt, Katastrophen und Aufgaben zu meistern, ohne zu verzweifeln.

Montag, der 10. Januar 2005, 20:12 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Und von wem wurde "den anderen," auf die du dich berufst, etwas von Gott berichtet?"
Holger, produzierst du nicht eben gerade MIT dieser Frage eine unendliche Geschichte ??
Du nennst es ein "Indoktrinieren" wenn mir andere Menschen ihre Erfahrungen weitergeben ? Lehnst du denn jegliche Erfahrungsweitergabe auch an dich selbst ab ? Auch euer Atheismus fußt doch letztlich auf Kommunikation und Erfahrungseitergabe, oder etwa nicht ?
Deine Betrachtungen über Ursache und Wirkung:
Ich möchte nicht annehmen,dass Gott Entscheidungen ohne Grund trifft (da ich Mensch bin, kann ich das nur annehmen) nur: das heißt noch lange nicht, das der Mensch diese Gründe verstehen muß !
"Nur damit haben wir zum Nutzen der Menschheit Erkenntnisse über Naturgesetze erlangt und nicht mit "Gotteserfahrungen" und geglaubte religiösen Dogmen !"
Du weißt genausogut wie ich, dass wir mit unserem Wissen bzw. dessen Vergrößerung mindestens ebensoviel Schaden anrichten, wie auch Nutzen erzeugen. Schon daran erkennt man unschwer, dass die Kette aus Ursache - Resultat keineswegs zu durchbrechen ist, denn - und da wirst du mir hoffentlch zustimmen - die Probleme sind ja wohl kaum weniger geworden, sondern haben sich lediglich verändert. Deshalb bin ich sicher, dass wir mit unserem Verstand niemals ans Ende aller Dinge gelangen können. Wir werden immer weiter fragen: was ist die Ursache für dieses und jenes Ereignis und wenn wir die Ursache kennen, dann hat diese wiederum eine Ursache, nach der wir fragen und so geht es ewig.
Meinetwegen nenn es Bequemlichkeit, aber ich kann nicht anders als zu glauben, dass hinter alledem der steht, den ich Gott nenne.

"Auch dein Glaube ist also deterministisch, hat Ursachen, nämlich deine Hoffnung göttliche Hilfe und deine Phantasie zu der dich bestimmte Ereignisse angeregt haben !"

"Da bleibt nichts anderes übrig, auch für die Ursache eines "realen, lebendigen, personalen Gottes" .....nämlich nichts als die menschliche Phantasie !"

Doch! Eben die Hoffnung ! Ist das nicht Grund genug ? Oder ist Hoffnungslosigkeit etwa erstrebenswerter ?
Gruß, greyman

PS: Was du mit dem Abatz über Kaspar Hauser sagen wolltest verstehe ich nicht. Vor allem nicht den letzten Satz: "Hätte er sie denn doch, wüßte er nicht, "was soll das bedeuten" ! ???

Montag, der 10. Januar 2005, 19:35 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Tja, Herbert, im Grunde gibst du in deinem letzten Antwortposting nur eine Zustandsbescheibung deiner selbst. Ich habe nicht die Absicht dich und andere zu missionieren, wie sollte das hier auch gehen ? Das wäre anmaßend.
Dazu bin ich auch gar nicht hierhergekommen, sondern weil mich das Denken von überzeugten Atheisten durchaus interessiert.
Lebte ich also im alten Rom, würde ich vielleicht zu Jupiter oder Minerva beten. (Oder wäre Atheist, haha ! Und du ??) Keine Ahnung was ich dann würde...fest steht ich lebe jetzt und glaube jetzt.

Montag, der 10. Januar 2005, 18:38 Uhr
Name: Harry Balzer
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.cure.evolucia.de

Krebs-Alarmzeichen: Abnorme oder eitrige Ausscheidung. Anhaltende Heiserkeit. Anhaltende Störungen bei der Nahrungsaufnahme und Schluckbeschwerden. Anhaltende Veränderungen des Stuhlgangs. Knotenbildung in der Brust, aber auch an anderen Körperstellen. Ständiger Husten. Veränderungen am Warze oder Muttermalen. Zu langsam heilende Wunden.
Es ist Wichtig seinen Körper zu kennen, und bestimmte Veränderungen nicht dramatisch zu nehmen, aber auch nicht zu bagatellisieren. Sofort den Arzt aufsuchen!
Wen der Arzt feststellt das Sie Veränderungen in Richtung Krebs haben, wen Sie möchten können Sie an uns wenden, an die genante Adresse. Einen Termin bitte vereinbaren. Persönliche Erscheinung ist notwendig.

Montag, der 10. Januar 2005, 16:08 Uhr
Name: Marcus
E-Mail: marcushase@hotmail.com
Homepage: keine

@Holger,

Entschuldige, wenn ich logisches denken bei Dir vorraussetze.

Genau so wie ich??? Und alle anderen ??? Woher willst du wissen ob ich und alle anderen nur Möglichkeiten anbieten kann ? Bevor du solche großspurigen Behauptungen aufstellst, solltest du dich erst mal um ein Minimum an Sachkenntnis über Geophysik bemühen ! Dann wüßtest du auch, daß die tektonische Verschiebung von Kontinentalplatten, genannt Kontinentaldrift, zu Spannungen in der Erdkruste führt, und damit Tsunami Flutkatastrophen auslöst! Das ist ein naturgesetzlicher Vorgang

Welch bahnbrechende Neuigkeit für mich…
Dann erklär Du Schlaumeier mir mal warum die Naturgesetze so (grausam) sind wie sie sind. Warum es tektonische Platten gibt, warum sie sich überhaupt verschieben usw. Ist halt so, oder? Ist genauso einfach oder schwierig zu sagen als wie „Gott hat die Naturgesetze erschaffen“.
Aus nichts entsteht nichts, oder würdest Du da etwa wiedersprechen? Die Erde(inkl. ihrer Naturgesetze) und unser Universum sind entstanden, also sag mir aus was oder von wem.

" (der Esel nennt sich immer zuerst) "
+
Ich will dich aber nicht an deinem Gottvertrauen hindern, wenn dieses Vertrauen offensichtlich darin besteht, daß der "Gott der Liebe" die fast 200000 Toten der Flutkatastrophe zu einem guten Zweck inszeniert hat !
+
Da können wir doch Gott direkt dankbar sein ! Ehre und Lob sei Gott in der Höhe ! Da hättest du wohl gern auch deine Familie unter den Opfern gehabt ???
+
Dann sollten wir doch statt "Gedenkgottesdienste", welch ein Zynismus, für die verreckten Menschen lieber "Dankgottesdienste" zu Ehren des "lieben Vaters im Himmel" abhalten !
+
Über soviel religiös verbohrtes Denken kann man nur fassungslos staunen und den Kopf schütteln!


Ach Holger, Du warst schon mal Niveauvoller. Bitte korrigier zukünftig nicht auch noch meine Rechtschreibfehler :-)
Ich schrieb übrigends es wäre eine Möglichkeit. Schließlich wachen viele Menschen denen es an nichts fehlt angesichts solcher Katastrophen aus ihrer Gleichgültigkeit auf und fangen an nach zu denken wie schlecht es vielen anderen geht und beginnen endlich dauerhaft zu helfen und schrauben dafür ihren eigenen Luxus zurück!
Was bitte ist verbohrt(hoffe Dir wird nicht schwindlig vor Kopfschütteln:-) wenn ich sage: Die Flut ist furchtbar, sie ist passiert und nicht mehr Rückgängig zu machen, aber lasst uns jetzt nicht in Apathie verfallen oder drum streiten wer oder was vieviel Schuld an der Katastrophe hat, sondern die Völker/Rassen/Religionsübergreifende Hilfe und Solidarität positiv und als Change eines weiteren/schnelleren/größeren Zusammenwachsens der Menschenheit sehen. Und natürlich auch aus Fehlern lerrnen.
Dein Antwortposting klingt als wärst Du reichlich Frustriert.

Im übrigen von Dir immer noch keine Antwort auf die zwei anderen Fragen. Also erzähl gerade Du nicht, ich würde mich um Diskussionen drücken oder hätte einen Erklärungsnotstand.

Schöne Grüße,
Marcus

Montag, der 10. Januar 2005, 15:41 Uhr
Name: Homer
E-Mail: no
Homepage: no

@Marcus:

"Die Erde ist auch ein lebendes irgendwas. Es könnte also auch für die Erde gelten, dass Gott sie „laufen“ lässt, so wie die Menschen(da er keine Marionetten will). Es wäre auch möglich, dass solche Katastrophen nötig sind, um die Menschheit „auf zu wecken“ und evl. schlimmere Katastrophen zu verhindern (damit sich der Mensch überlegt wo und wie er sich ansiedelt, Verantwortung für sich und andere übernimmt, Sicherheitsmaßnahmen bedenkt usw/der Sinnspruch sein Haus auf einem festen Fundament zu bauen bezieht sich ja nicht nur auf den Glauben). Evl. braucht es solch Katastrophen auch um die Menschen wieder zusammen zu bringen, vielleicht wird durch die Flutkatastrophe ein Krieg(z.b. Rebellenkrieg in Indonesien) beendet oder verhindert."

Hallo Marcus, "DIE ERDE IST EIN LEBENDES IRGENDWASS", das mußt Du ein bißchen genauer erklären, ist das eine momentane Eingebeung oder hast Du da eine naturwissenschaftliche Erklärung.
Vermutlich wirst Du da mit Nein antworten.
Naturvolker behandelten die Erde zwar wesentlich pfleglicher, "Die Erde ist unsere Mutter", aber das war damals schon sinnbildlich zu verstehen.

Ja, es ist richtig, nach Katastrophen rücken die menschen ein wenig näher zusammen, helfen sich gegenseitig, dies läßt dann aber, wenn`s Gröbste
nachläßt, rasch wieder nach. Klar, die menschen gehen auch wieder zum Gebet vermehrt in die Kirche, dieses dann ausschließlich in der Hoffnung, dann auch zukünftig von solchem Unbill verschont zu bleiben. Das Gebete dabei helfen, dazu sind wir seit unsere Kindheit ja bestens konditioniert worden, Schmerzen, Kummer, Verluste, Sorgen = Beten. Ergo ist für diese Menschen ja doch ein ein Gott für Katstrophen verantwortlich, er soll diese ja nach Gebet von uns nehmen. Eine Religion ist nur so gut, wie sie
von ihren Gläubigen erlebt wird.

"eine haus auf festem Fundament bauen" bezieht sich nicht auf den Glauben schreibst Du, also "feste" Häuser bauen. Ist ja schön und geht, gaht aber nicht. Die meisten mensche gearde in Katastrophengebieten schaffen dieses auf Grund ihrer Armut nicht, das wird auch so bleiben, da Entwicklungsgelder (fast) ausschließlich den sinn haben, die Bananenpreise
für uns auf niedrigstem Level zu halte

"vielleicht wird durch die Flutkatastrophe ein Krieg(z.b. Rebellenkrieg in Indonesien) beendet oder ".

Leider. leider, auch falsch. Die jüngste Vergangeheit hat auch hier gezeigt, daß gerade in diesen Gebieten erbitterte Kämpfe um diese Hilfslieferungen stattfinden, Bürgerkriege sich noch verschärfen.

"Das diese allesamt sehr religiös waren (von Anfang an ist der Mensch religiös".

Leider auch falsch, gerade der neugeborene und junge Mensch ist interessiert, kümmert sich aber zunächst um die primären, lebenserhaltenden Dinge. Eine Gottheit kennt er nicht, er wird dazu von seiner Umwelt konditioniert.

"fast ausnahmslos nicht nur Tier- sondern sogar Menschenopfer! (manche, wie Karthager sogar Kinderopfer!)"

Tja, auch das AT war ja recht brutal. Und ob wegen einer Gottheit Tier- oder Menschenopfer, der Unterschied ist lediglich graduell, die Grausamkeit ist die Gleiche, ob gegen Mensch oder Tier.

Gruß

Gästebuch-Archiv
961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >