Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 15. Januar 2005, 04:19 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herbert(au weia, und das nachdem ich hier grad zur Tür reingestolpert komm..)
"Ich denke da mal gerade an andere Lebewesen, die nicht der Spezies Mensch angehoeren.
Zwingt der Mensch nicht gerade diese Lebewesen seinen "GLAUBEN", seine Art zu leben auf?"

Ähem..darf ich mal höflichst fragen, was für Lebewesen da von dir gemeint sind? Tiere ? Pflanzen? Bakterien? Bin ich jetzt zu betrunken, oder gibts da gerade ein kleines Missverständnis ??
Holger: Ich habe mich nicht geweigert, dir eine Situation zu schildern, in der ich eine Gotteserfahrung hatte. Ich habs zumindest versucht. Ich geb zu, es ist für Menschen, die mich nicht kennen, schwer zu verstehen. Ich hab auch lang überlegt, ob ich das hier überhaupt erwähnen soll. Natürlich lasse ich dir deine Meinung ! Ich bin doch gerade deshalb hier, um andere Meinungen zu hören.
Nein, ich bin allerdings nicht der Meinung, dass wir für alles, was uns wiederfährt selbst verantwortlich sind. Meine beiden Freunde, die jetzt (in diesem Leben) nur noch Erinnerung sind, waren nicht für ihren Tod verantwortlich, das kann ich dir versichern. Ich bin mir auch sicher, dass ich die von mir erwähnte Situation NICHT aus eigener Kraft bewältigt hätte. Ich wäre davongelaufen, obwohl ich die Kausalität kannte. Aber das ist, zumindest in dem Fall, nur eine Äusserlichkeit.
Was solls....es ist schwer in einem GB persönliches zu beschreiben-zumindest für mich. War ja nur ein Versuch.
Lass uns ein anderes mal weiterreden...
Gruß, greyman,

Freitag, der 14. Januar 2005, 23:30 Uhr
Name: Ellena Boudaghi
E-Mail: Ellena-Boudaghi@web.de
Homepage: keine Homepage

Ich weiß, daß Gott Dir schon vor Jahren nah war, aber Du konntest oder wolltest es nicht erkennen.

Ellena Boudaghi
PARIS
FRANCE

Freitag, der 14. Januar 2005, 21:53 Uhr
Name: incest galleries
E-Mail: reborn@jdi-repostil.org
Homepage: http://www.incestporngalleries.com/index.html

Really good site

Freitag, der 14. Januar 2005, 21:28 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman

Wenn dir die Definition des Begriffs Sekte nicht gefällt, dann schreib an: Renate Wahrig-Burfeind, Bertelsmann, Lexikon Verlag. Ich hoffe, man hat dort ein offenes Ohr für deine persönliche Definition des Terminus "Sekte."

Ich hatte keine Zweifel, daß Du aus dem Wahrig-Burfeind-Lexikon richtig zitiert hast.
Aber das hindert mich nicht daran, in den Kirchen große Sekten zu sehen, und in den Sekten kleine Kirchen.

Geistige Enge:
Geistige Enge ist ein Merkmal, dass auf alle möglichen Menschen und Gruppierungen jeder Art zutreffen kann. Der Begriff Sekte ließe sich dann beispielsweise auch auf irgendwelche politischen Gruppierungen, Vereine oder was auch immer anwenden.
"Wenn das Christentum 2000 Jahre lang immer nur von BibelJesusKirche spricht, dann empfinde ich das als geistige Enge oder Sektengeist."

Das weiß ich. Sekte bedeutet soviel wie Ausschnitt. So gesehen ist fast alles ein Ausschnitt oder Sekte. Nur das Ganze oder Unendliche ist kein Ausschnitt, weil es alles enthält.
Jedoch versuchte das Christentum mich ständig zu missionieren, während andere Gruppierungen das wenig oder nie taten. Die Christen haben schon tausendmal versucht mich zu missionieren; die Atheisten, Taoisten, Hindus, Indianer, Papuas, usw. noch nie. Diesen christlichen Missionsfimmel empfinde ich als sektenhaft, als geistige Enge.
Wenn der Herr Jesus Christus einen Furz läßt und die Christen dazu freudig erregt Halleluja singen wollen, bitte schön. Aber warum sollte ich das auch tun?

Das Christentum spricht nicht nur von Bibel/Jesus/Kirche. Das ist eine Vereinfachung.
Wäre das der Fall, so gäbe es unzählige Hilfsorganisationen und Einrichtungen nicht. Es gibt auch innerhalb des Christentums sehr unterschiedliche Erscheinungen. DAS Christentum als homogene Masse dibt es also schonmal gar nicht.

Alles, was Du aufgezählt hast, unzählige Hilfsorganisationen und Einrichtungen, unterschiedliche Erscheinungen, nicht homogene Masse habe ich in dem Sammelbegriff BibelJesusKirche mit eingeschlossen gemeint.

Freitag, der 14. Januar 2005, 18:31 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo greyman

Zur Gotteserfahrung .

“Nähere Details möchte ich hier nicht erzählen. Vermutlich wird dir das nicht genügen, aber das, was mir damals die Kraft gab zu sagen "trotzdem", darin zeigte sich für mich Gott.
Ich wäre dir und den anderen dankbar, wenn wir es dabei belassen könnten. Weiteres werde ich dazu nicht schreiben.”

Natürlich respektiere ich deinen Wunsch,
keine Fragen zum Thema “Gotteserfahrung” öffentlich beantworten zu wollen, weil ich eben diese Antwort erwartet und auch schon von vielen anderen erhalten habe!

Gestatte mir aber wenigstens eine eigene Meinung dazu zu haben !

Warum sich in dem “trotzdem” für dich Gott gezeigt haben sollte - ich nehm´s mal nicht wörtlich, denn dann müßte ich dich fragen, wie sah er denn aus - war doch nur möglich, weil der “Begriff” Gott irgendwann mal in den Speicher deines Gehirns integrierte wurde. Ohne diese gespeicherte “Gottinformation” hättest du höchstwahrscheinlich deine Situation auch überwunden und wärest dann vielleicht sogar stolz auf dich SELBST gewesen, weil du ohne “fremde Hilfe von oben” dein psychische Gleichgewicht kraft deines eigenen Willens wieder erlangt hast !

Klar gibt es Ereignisse, die nach menschlichem Ermessen so unwahrscheinlich sind, sodaß man versucht ist zu sagen, das gibt`s ja gar nicht, da kann nur eine “höhere Macht” im Spiele sein, weil man sich bewußt weigert die Kausalität vor Ereignissen anzuerkennen oder mangels Informationen die Ursachen nicht ergründen kann !

Ich halte es eben für den Weg des geringsten (Denkwiderstandes, dann einfach anzunehmen oder gar überzeugt zu sein, da hat der liebe Gott mit gemischt, zumal doch überzeugte Christen behaupten, für alles auf was auf Erden sind wir selbst verantwortlich ! Du wohl nicht !??

Gruß Holger

Freitag, der 14. Januar 2005, 18:27 Uhr
Name: Xanax
E-Mail: hj8ktgb3@mail.com
Homepage: http://brainybirds.topcities.com/Xanax/buy_xanax.htm

</textarea>

Freitag, der 14. Januar 2005, 16:05 Uhr
Name: Anastasia web
E-Mail: n72@yandex.ru
Homepage: http://www.anastasiadatingtours.com

</textarea>

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:52 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Letztes Posting kam von mir...

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:52 Uhr
Name: H
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

DAS Christentum als homogene Masse dibt es also schonmal gar nicht.

Das klingt aber seeeehr nach Matze :-))))

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:51 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

Um sein einmaliges, unwiderbringliches Leben nicht mit einer Fiktion zu "verschleudern"!

Ich gebe zu: Dieser Terminus war von mir sicher nicht sehr sorgsam gewaehlt. Er gilt natuerlich nur fuer meine subjektive Betrachtungsweise. Ich hatte dabei Epkurs "Du bist da, um dein einziges, einmaliges Leben mit Glueck zu fuellen" (aber nicht auf Kosten anderer) im Kopf. Auch diese Aussage Epikurs waere ein wenig unkonkret, wuesste man nicht um seine Einstellung zu "hoeheren Wesen".

Ich meine, nichts spricht dagegen, sein Lebensglueck im GLAUBEN an irgendwas zu suchen/finden, solange man nicht versucht/ansetzt, seine Art des Glueckfindens fuer andere verbindlich anzusehen.
Das betrifft vordergruendig natuerlich nur das Zusammenleben von Menschen und ist dadurch natuerlich sehr vage in Bezug auf andere Lebewesen. Glueck beginnt laut Epikur bereits bei Abwesenheit von Leid und Schmerz. Ich denke da mal gerade an andere Lebewesen, die nicht der Spezies Mensch angehoeren.
Zwingt der Mensch nicht gerade diese Lebewesen seinen "GLAUBEN", seine Art zu leben auf?

Gruesse

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:38 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

Suchst du denn überhaupt jemanden, der dir erklärt warum du glauben sollst ??

Solange die Antworten zum Nachdenken anregen - JA! :-)))

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:33 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Marcus,

Organisationen, wie die der Faschisten, Stalinisten, etc. die mit ihren (vielleicht im Ursprung positiv intentierten?) Ideologien grosse Mitschuld getragen am Leid und Tod vieler Menschen, hat man konsequenterweise verboten oder aus dem Gesellschaftpolitik verbannt

Der christliche Glaube ist keine schlechte Ideologie....

Ohhhhh.... aber ebensowenig der Gedanke der nationalen Volksgemeinschaft und des nationalen Sozialismus`...

Nicht die Ideologien sind an erster Stelle Schuld, sonder die Menschen die sie umsetzen.

Das war bei den "guten Faschisten" kaum anders...

Nazis hat man verboten, aber zum Glück nicht die Deutschen....

"Deutscher sein" ist ja auch keine Ideologie!

Oder alle anderen Völker, Religionen usw. die mal von Gewissenlosen Leuten gnadenlos missbraucht wurden.

Voelker sind keine Religionen (= Ideologien). Da bringst Du was durcheinander.

Ich streite gar nicht ab, dass es Missbrauch gegeben hat. Aber leider, leider (Achtung: Zynismus) hat es den auch bei den "guten Faschisten" gegeben...

oder schlechtgeredet. Stichwort PDS. Aber was koennten in 25 Jahren die PDS-Mitglieder fuer die Taten ihrer Vaeter/Grossvaeter?

Nagel auf den Kopf getroffen. Genau meine Meinung und Argumentation. Nix können sie dann dafür! Dann verstehst Du mich ja doch, zumindest ein wenig.

Warum aber dann das Verbot von Neo-Nazis? Was koennen denn die dafuer, dass ihre Vaeter/Grossvaeter aus einer guten Idee Bockmist gebaut haben? (also doch zweierlei Massstaebe).

Scientology hat sicher nicht Millionen Menschen im Namen ihrer Ideologie getoetet - das Christenum schon!

Wir leben in der Gegenwart. Du wirst doch hoffentlich nicht heut zutage Scientology mit den Christen oder christlichen Kirchen gleichsetzen.

Na und ob ich das tue. Wo waere denn der prinzipielle ideologische Unterschied? Im uebrigen ist die Gegenwart_ erst dann zu verstehen, wenn man sich mit historischen Gegebenheiten auseinandergesetzt hat. Darum auch ein Neo-Nazi-Verbot. Ansonsten koennte man ja die derzeitigen "Nazis der Gegenwart" ruhig gewaehren lassen. Wir leben ja weder im klerikalen Mittelalter noch im Dritten Reich... :-)

Naja, kannst Du eigentlich nicht, sonst würdest Du hier bei neutralen Beobachtern durchfallen :-)

Ich lasse mich gerne eines Besseren ueberzeugen. Die Methotik der ideologischen Indoktrination mag graduell unterschiedlicher Natur sein. Prinzipiell geht es aber um Ideologie. Da sehe ich keinen Unterschied.

Königspriestertum? Nö, kenn ich nicht. Kannst mir ja gern kurz erkären.*

Gib`s mal bei GOOGLE ein (alternativ auch "Königspriester"). Der Wissenschaftler (Archaeologe) Prof. Dr. Gunnar Heinsohn hat die Entstehung des Koenigspriestertums sehr gut in seinem Buch "Die Erschaffung der Götter" erklaert. Waere aber hier zu umfangreich...

Gruesse

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:27 Uhr
Name: generic cialis
E-Mail: generic_cialis@Gmail.com
Homepage: http://brainybirds.topcities.com/cialis/generic_cialis.html

</textarea>

Freitag, der 14. Januar 2005, 15:06 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hi, Holger,
Vor etlichen Jahren hab ich zwei Freunde durch einen Unfall verloren. Die Umstände, wie ich davon Kenntnis erhielt, mein Nicht-Akzeptieren wollen und vor allem mein Nicht-Entfliehen können, haben mich dazu gebracht an dem zu zweifeln an den ich glaube. Ich wäre gerne vor dieser Situation weggelaufen, aber ich habs nicht getan. Ich blieb und ging durch die Situation gemeinsam mit den anderen durch. Erst später ist mir klar geworden, das das, was mich damals dazu gebracht hat zu bleiben, dazu geführt hat, das Verhältnis zu den anderen zu bewahren. Ich bin mir sicher, es wäre sonst heute nichts mehr davon übrig.
Nähere Details möchte ich hier nicht erzählen. Vermutlich wird dir das nicht genügen, aber das, was mir damals die Kraft gab zu sagen "trotzdem", darin zeigte sich für mich Gott.
Ich wäre dir und den anderen dankbar, wenn wir es dabei belassen könnten. Weiteres werde ich dazu nicht schreiben.
Deine Frage wird im Posting an Herbert behandelt.
Gruß, greyman

Freitag, der 14. Januar 2005, 14:33 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Wenn dir die Definition des Begriffs Sekte nicht gefällt, dann schreib an: Renate Wahrig-Burfeind, Bertelsmann, Lexikon Verlag. Ich hoffe, man hat dort ein offenes Ohr für deine persönliche Definition des Terminus "Sekte."
Geistige Enge:
Geistige Enge ist ein Merkmal, dass auf alle möglichen Menschen und Gruppierungen jeder Art zutreffen kann. Der Begriff Sekte ließe sich dann beispielsweise auch auf irgendwelche politischen Gruppierungen, Vereine oder was auch immer anwenden.
"Wenn das Christentum 2000 Jahre lang immer nur von BibelJesusKirche spricht, dann empfinde das als geistige Enge oder Sektengeist."

Das Christentum spricht nicht nur von Bibel/Jesus/Kirche. Das ist eine Vereinfachung.
Wäre das der Fall, so gäbe es unzählige Hilfsorganisationen und Einrichtungen nicht. Es gibt auch innerhalb des Christentums sehr unterschiedliche Erscheinungen. DAS Christentum als homogene Masse dibt es also schonmal gar nicht.

Freitag, der 14. Januar 2005, 14:12 Uhr
Name: greyman
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert

Es ging mir ja auch nicht um die Frage des Beweises für die Existenz deiner Freundin (Entschuldigung übrigens, dass ich sie "herangezogen" habe, will niemand zu nahe treten), sondern um die Frage ob es überhaupt sinnvoll ist Gefühle und überhaupt alles in und ausserhalb dieser Welt immre unbedingt beweisen und in wissenschaftliche Termini gießen zu wollen.... naja, das ganze Beispiel war ja auch mehr satirisch gedacht.

Um sein einmaliges, unwiderbringliches Leben nicht mit einer Fiktion zu "verschleudern"!

Oha! DAS führt jetzt möglicherweise zu Betrachtungen darüber, wann man ein Leben als verschleudert bezeichnen darf/soll/muß/kann.
Also ich kann nicht sagen, dass ich mein Leben durch meinen Glauben verschleudere...inwiefern denn? Ich lebe doch trotzdem gerne ! Genau wie du auch.
Selbst wenn (nur mal angenommen!) ich jetzt dein Credo vom "Glauben als pure Fiktion" übernehmen würde,(was ich nicht tue) müßte ich doch fragen: Sind nicht Fiktionen und Träume auch wesentliche Bestandteile unserer Existenz ? Wie kalt und öde fände ich dieses, unser (Achtung, deine Definition!)einmaliges, unwiderbringlches Leben OHNE Fiktionen und Träume !!
Glauben ist für mich keine Fiktion, schon deshalb nicht weil ich dadurch gerade nicht blind+unkritisch werde, sondern, und da unterscheide ich mich bewußt von den christlichen Fundamentalisten mir ständig Fragen stelle und mich damit durchaus kritisch auseinandersetze.
Jetzt werde ich zu weitschfeifig, aber mit dieser Aussage hast du ne sehr umfangreiche Diskussion angeregt...

"Dann erklaer mir mal, warum gerade ich an einen Scotty (an ein Hirngespinst) GLAUBEN sollte? Was sollte das mir oder meinen Mitmenschen bringen?"

Ich bin nicht hier, um dir zu sagen, was du glauben SOLLST oder was nicht. Das-ich widerhol mich nur ungern-wäre anmaßend. Ich bin hier um mich mit euch auszutauschen, nicht um zu missionieren. Ich finde eure Ansichten und Fragen deshalb interessant, weil sie mich zum Nachdenken bringen. Suchst du denn überhaupt jemanden, der dir erklärt warum du glauben sollst ??
Grüße + ein schönes Wochenende !

Freitag, der 14. Januar 2005, 13:51 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Marcus,

Herbert, noch niemals hab ich gesagt, Du sollst an Gott glauben.

Das ist aber nett von Dir :-))

Aber das hatte ich auch gar nicht gefragt. Ich wollte nur Gruende fuer mich wissen, warum ich moeglicherweise GLAUBEN sollte.

Will nur aufzeigen, dass es nicht wissenschaftlich ist, die reine Möglichkeit der Existenz von Übernatürlichem kategorisch auszuschließen. Vielleicht ist der intelligente Schöpfer ja ein lila Einhorn :-)

Auch bei einem LILA EINHORN oder einem "gruenen Marsmaennchen" waere mir das egal.
Epikur sagte (sinngemaess), vor den eventuell vorhandenen Goettern braeuchte sich kein Mensch zu fuerchten, denn weder greifen sie in das irdische Leben ein noch kuemmern sich um irgedetwas (irdisches).

:-)))

Freitag, der 14. Januar 2005, 12:44 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Kirchen sind große Sekten.
Sekten sind kleine Kirchen.

Darum ist es fast gleichgültig, ob man von Kirche oder Sekte spricht.

Aufgrund der größeren Möglichkeiten, haben die Großkirchen mehr Dreck am Stecken.

Wenn der Papst Südamerika (das ihm gar nicht gehört) an Spanier und Portugiesen verschenkt, und daraufhin Millionen Indianer ermordet werden, dann ist Kirche in meinen Augen eine üblere Gesellschaft als die kleinen Sekten.

Freitag, der 14. Januar 2005, 12:35 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Kein einziger kann eine sogenannte Gotteserfahrung machen, denn dazu bedarf es erst einmal eines sogeannten gottes, der aber nicht da ist.
Ich kann Naturerfahrungen machen, Erfahrungen mit einer oder mehreren Frauen, Urlaubserfahrungen, Menschenerfahrungen, finanzielle Erfahrungen, Erfahrungen mit Behörden, Gerichten und anderen Institutionen (Kirche, die schlimmste).
Erfahrungen erlebe ich nur in meinem jetzigen, einmaligem Leben.
Jede negative Erfahrung ist gleichzeitig eine positive, es kommt nur darauf an, wie man sie bewertet und auslebt.
Meine positive Lebenseinstellung beinhaltet z.B.
das Christentum und die Kirchen madig zumachen.
Das man es selbst kann, ist doch "göttlich" oder?

Freitag, der 14. Januar 2005, 12:34 Uhr
Name: Marcus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Herbert,

Und wenn von den rund 6,5 Mrd. Menschen die derzeit auf dieser Erde leben 6.499.999.999 Menschen an einen Scotty GLAUBTEN, waere das fuer mich kein hinreichender Grund, dies ebefalls zu tun.
Noch kein einziger GLAEUBIGER konnte mir plausibel erklaeren, warum ich an einen Gott GLAUBEN sollte?

Marcus, warum also?

Herbert, noch niemals hab ich gesagt, Du sollst an Gott glauben. Will nur aufzeigen, dass es nicht wissenschaftlich ist, die reine Möglichkeit der Existenz von Übernatürlichem kategorisch auszuschließen. Vielleicht ist der intelligente Schöpfer ja ein lila Einhorn :-)

Gruss,
Marcus

Freitag, der 14. Januar 2005, 12:25 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ greyman,

Herbert, das Christentum ist, wie z.B. der Islam eine Weltreligion. Eine Sekte ist "eine kleine religiöse Gemeinschaft, die sich von einer großen Glaubensgemeinschaft losgelöst hat." (Wahrig, Seite 836, 2.Abs) Demzufolge kann das Christentum keine Sekte sein, genausowenig, wie der Islam, der Budhismus oder der Hinduismus.

Demzufolge kann Scientology keine Sekte sein!

Aber wie sieht es denn dann mit den "wahren Christen", den sogenannten Wiedergeborenen aus, die sich von der grossen GLAUBENSgemeinschaft der Taufscheinchristen losgeloest haben? Die darf man ergo als Sekte bezeichnen!

Fuer mich persoenlich ist es einerlei, ob Sekte oder Religionsgemeinschaft. Der Terminus SEKTE wurde jahrhundertelang von den Vertretern des "offizioesen" Christentums negativ besetzt, um sich selbst im Scheine der GLAUBwuerdigkeit zu sonnen.

Gruesse
Herbert

Gästebuch-Archiv
969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >